FR EN DE

Photogrammetrie


Digitale Luftphotogrammetrie

Ausgestattet mit einer Reihe an hochauflösenden Digitalkameras misst Archéotech SA Gelände oder wichtige Denkmäler mithilfe verschiedener Drohnenarten. Dank speziellen Aufnahmemethoden kann die Dokumentation von städtischen Flächen sowohl Erhebungen wie auch die Planimetrie darstellen. Auf diese Weise können 3D-Modelle in Fotoqualität erzeugt werden. So auch die Arbeit zur Abtei Saint-Maurice im Wallis, für die Archéotech SA umfassende Messungen via Luftbildphotogrammetrie vorgenommen hat: Diese wurden verwendet, um ein genaues 3D-Modell der gesamten Abtei zu erstellen, mit dem Ziel, ihr Gegenstück aus Bronze für die Besucher in Modellform zu erstellen.

Photogrammetrie mit Drohnen AscTec Falcon 8, eBee Cam Sensefly und Mavic PRO

Der Erwerb von Drohnen, die mit unterschiedlichen metrischen Kameras ausgerüstet sind, ergänzt auf ideale Weise unsere Messsysteme.

Der Oktokopter AscTec Falcon 8 ist mit einer Kamera versehen, die kontinuierlich durch eine Trägheitsplattform stabilisiert wird. Sie ist in allen drei Raumachsen verstellbar. Panorama-Aufnahmen sind horizontal und vertikal möglich. Einsätze können wiederholt werden, um Anlagen von denselben programmierten Standpunkten zu dokumentieren. In der Lage, von zehn Zentimetern bis zu mehreren Dutzend Meter hoch zu fliegen, ist die Drohne das ideale Werkzeug für eine detaillierte Dokumentation archäologischer Stätten, Ausgrabungsstätten, Denkmäler und Kunstwerken. Die Drohnen Swinglet und eBee von senseFly sind in erster Linie für die photogrammetrische Abdeckung von umfangreichen Stätten bestimmt. Sie decken bis zu 10 km2 in einer einzigen 45-minütigen Flugmission.

Mit der Mavic PRO Drohne von DJI geht das Fotografieren und Messen von schwer zugänglichen Innenräumen ganz einfach. Dank ihrer Stabilität und des Propellerschutzes fliegt die Mavic PRO auf engstem Raum. Sie ermöglicht die vollständige Abdeckung von Bauelementen, die ausserhalb der Reichweite der traditionellen Erdbildmessung liegen. Um die Fähigkeiten und die Genauigkeit der Drohne zu verbessern, hat Archéotech SA eine für Vertikal- und Schrägaufnahmen geeignete Software programmiert, mit der die Drohne konstant in gleichbleibenden Abständen von der Fassade fliegt.

Die mit unseren Drohnen aufgenommenen Bilder werden mit neusten Photogrammetrie-Softwares auf unseren leistungsfähigen Parallelrechnern behandelt.

Digitale Erdbildmessung

Mit der konvergenten terrestrischen Photogrammetrie ist eine Messung der Fassaden, archäologischer oder technischer Infrastruktur schnell und einfach möglich.

Die Genauigkeit der konvergenten digitalen Photogrammetrie ist in allen 3 Dimensionen ausgezeichnet. Diese Technologie ist sehr nützlich in engen Bereichen, wo Abstand schwierig ist: Das Fehlen von strengen Einschränkungen macht die Aufnahme für Objekte mit starkem Relief besonders wirksam. Historische Fotos können in ein Modell integriert werden, um die fehlenden Elemente zu rekonstruieren.

Digitale Photogrammetrie und Orthofotos

Diese digitalen Techniken modellieren die Geometrie der Objekte in drei Dimensionen. Umgekehrt können die Pixel der Photogramme auf dem 3D-Modell projiziert werden, um perfekt ausgerichtete Texturen zu erhalten. Jede Szene kann durch jede beliebige Projektionsachse visualisiert werden, um ein Bild mit Fotoqualität auf dem gewünschten Massstab zu erhalten.

Die Orthofotografie produziert schnelle metrische Basisinfrastrukturen mit Fotoqualität, die es den Archäologen und Restauratoren erlauben ihre Beobachtungen vor Ort zu notieren, ohne sich Gedanken über die Messungen machen zu müssen.

Diese Techniken dokumentieren für die Archäologie Tag für Tag den veränderten Status einer Ausgrabung. Anschliessend ist die Erstellung von ganzheitlichen Fotografien möglich, die noch nie synchron auf dem Gelände sichtbare Situationen darstellen.

Vorteile

• Schnelle und einfache Messung von Gebäuden, Grabungen und technischen Infrastrukturen
• Erstellen von 3D-Modellen in Fotoqualität
• Erlaubt die Überlagerung der Modelle und historischer Fotografien, um fehlende Elemente zu rekonstruieren
• Schnelle Erstellung von metrischen Basisinfraktrukturen in Fotoqualität

Einsatzbereiche

Restaurierung von Kunst, Museografie, Architektur, historische Rekonstruktion, Stadtplanung, Bauwesen, Industrie, Schiffbau, dynamische Bauüberwachung, wissenschaftliche Analyse, Archäologie

  • image-1
  • image-1
  • image-1
  • image-1
  • image-1
Der AscTec Falcon 8 kann verschiedene Kameras tragen. Es handelt sich um eine der wenigen Drohnen, die Strukturen von unten untersuchen können (Brückengewölbe)
  • image-2
  • image-2
  • image-2
Verschiedene Drohnen und Kameras: eBee, AsTec Falcon 8 mit FLIR Tau 2 und multispektrale Tetracam
  • image-3
  • image-3
  • image-3
  • image-3
Mit einer Drohne aufgenommene Luftbilder der Kathedrale von Lausanne und des Rathauses in Freiburg
image-4
Position der Fotoaufnahmen einer Photogrammetrie der Statuen Helvetia und Geneva (GE)
  • image-5
  • image-5
Die Dji Mavic-Drohne kann in Innenräumen fliegen, was für Denkmäler oder bedachte Ausgrabungen ideal ist.
  • image-6
  • image-6
  • image-6
Position der Fotoaufnahmen einer Photogrammetrie und 3D-Rendering des Klosters Hauterive (FR)
  • image-7
  • image-7
3D-Scan des Ostergrabs aus dem Kloster Magerau (FR)
  • image-8
  • image-8
  • image-8
Position der Fotoaufnahmen der Photogrammetrie eines Baugeländes, um die Volumen des Aushubs/Aufschüttung zu berechnen