FR EN DE

Präventive Archäologie und Notgrabungen


Archéotech SA hat unterschiedliche Einsätze präventiver Archäologie durchgeführt, sowohl auf öffentlichen wie auch auf privaten Anlagen. Diese Aufträge, wenn auch dringend durchgeführt, führten ebenfalls zu schönen Entdeckungen.

Beim Bau der Métro M2 in Lausanne führte unser Unternehmen die archäologischen Ausgrabungen des südlichen Teils der Place de la Riponne, die Erfassung von Überresten, sowie eine historische Untersuchung anhand der Archivdokumente durch. Dank der Entdeckung des sogenannten „Riponne“-Hauses, in sehr gutem Erhaltungszustand, haben diese Arbeiten dazu beigetragen, die Kenntnisse der Architekturgeschichte des alten Lausannes zu ergänzen.

Die Reparaturen der Versorgungsleitungen an der Rue des Moulins in Yverdon oder an der Rue Haute in Grandson haben zum besseren Verständnis der Entwicklung dieser Städte im Mittelalter beigetragen.

  • image-1
  • image-1
Grandson, Rue Haute (VD) : Ausgrabungen für den Ersatz von Rohrleitungen
  • image-2
  • image-2
  • image-2
Einsätze der Archäologen
image-3
Lausanne, Riponne: Ausgrabungen der Métro M2 - Riponne-Maurice Béjart
  • image-4
  • image-4
  • image-4
Vufflens-le-Château (VD) : Grab eines Pferdes und Grandson, Haute Rue (VD) : verschiedene Bestattungen
  • image-5
  • image-5
  • image-5
Yverdon-les-Bains, Rue des Moulins: Ausgrabungen für den Ersatz von Rohrleitungen und Strassensanierung